Indikationen für eine Osteotherapie

  • Bei Abwehr gegen reiterlichen Hilfen, hierbei ist auch häufig eine Zahnbehandlung erforderlich
  • Bei andauernder Steifheit des Bewegungsapparats
  • Probleme bei der Anlehnung
  • Schwierigkeiten beim Aufwölben und Untertreten
  • Bei Muskelverspannungen und Rückenproblemen
  • Probleme beim Hufe geben und Satteln
  • Mangelnde Losgelassenheit
  • Verweigerung am Sprung
  • Bei Leistungsabfall
  • Rehabilitation nach Verletzungen und Operationen
  • Nach Stürzen und Unfällen
  • Bei Lahmheit und Schmerzanzeichen in der Bewegung, nach erfolgter tierärztlicher Abklärung!
  • Bei Taktfehlern ungeklärter Ursache
  • Bei einseitiger Kopf- und Schweifhaltung in Ruhe und in Bewegung
  • Nach Komplikationen beim Abfohlen

Bei Arthrose, Frakturen, Kissing Spines und Tumoren kann eine osteopathische Behandlung erfolgen, jedoch mit Einschränkungen und nur ergänzend zur schulmedizinischen Therapie. Auch bei einer bestehenden Trächtigkeit sind manche Techniken kontraproduktiv. Der aktuelle Gesundheitszustand wird zu Beginn einer jeden Behandlung ausführlich abgefragt, um mögliche Einschränkungen festzustellen.

Empfehlungen

Die osteopathische Behandlung stellt nur einen Baustein in der gesundheitlichen Versorgung Ihres Pferdes dar. Bei Lahmheiten sollte immer zuerst eine orthopädische Untersuchung durch Ihren Haustierarzt erfolgen, um akut entzündliche Erkrankungen auszuschließen. Häufig kann eine Osteotherapie unterstützend zur schulmedizinischen Versorgung Ihres Pferdes hinzu gezogen werden. Gerne arbeite ich mit Ihrem Haustierarzt, Hufschmied und Sattler zusammen, um einen optimalen Behandlungserfolg zu erzielen.

Nach einer Zahnbehandlung sollten 14 Tage vergehen, bevor eine osteopathische Behandlung erfolgen kann, um dem Pferd die Möglichkeit zu geben sich an die Veränderungen im Kauapparat zu gewöhnen.

Eine regelmäßige osteopathische Kontrolle kann sinnvoll sein, um Störungen im Bewegungsapparat frühzeitig zu erkennen und Fehlhaltungen vorzubeugen.

Leistungen

  • Parietale Osteopathie (Knochen, Muskeln, Gelenke, Bänder)
  • Viszerale Osteopathie (Organe mit Gefäß- und Nervenversorgung)
  • Kraniosakrale Elemente (Schädel, Gehirn, Rückenmark, Kreuzbein, Gehirn- und Rückenmarkshäute)
  • Ganganalyse und Exterieurbeurteilung
  • Massage und Faszientechniken
  • Analyse der Passform von Sattel und Trensengebiss
  • Zahncheck, Kontrolle der erreichbaren Strukturen
  • Trainingsberatung
  • Reiter-und-Pferd-Analyse
  • Behandlung mit der ChiroGun

Informieren Sie sich über den Ablauf einer osteopathischen Behandlung

Rufen Sie an und vereinbaren Sie einen Termin.
Meine Telefonnummer: 0151-68107783

Cookie Consent mit Real Cookie Banner